Der Himmel hat einen neuen Stern...RIP Ela

Schmetterling
20210810_162956.jpg

„Wenn ihr mich sucht, sucht in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter.“ 

 

Rainer Maria Rilke

Liebe Ela, du hattest einen schwierigen Start ins Leben. Deine Mama wurde hochträchtig in ein Tierheim in Spanien gebracht und kurze Zeit später gebar sie dich sowie deine Geschwisterchen. Du überlebtest als einzige und hattest von Geburt an Ataxie. Doch du kämpftest dich durchs Leben und kamst im Sommer 2021 zusammen mit Bran und Frida zu mir nach Frankreich. Auch hier kamst du mit deiner Krankheit gut zurecht, auch wenn du immer wieder umgefallen bist und stark gewackelt hast. Anfangs Dezember 2021 ging es dir plötzlich nicht mehr gut, du fielst nur noch um, standst nicht mehr auf und warst nicht mehr präsent. Wir wissen nicht, ob es die Ataxie war, die einfach schlimmer wurde, oder ob es der Ausbruch der Katzenleukämie war, die du ja auch noch hattest. Am 12. Dezember 2021 mochtest du nicht mehr essen und trinken, und am Tag darauf warst du noch mehr abwesend als am Tag zuvor, dein Blick war leer und du reagiertest nicht mehr gross auf äussere Einflüsse . Der Tierarzt untersuchte dich und sagte klar, wir würden dir keinen Gefallen tun, dich länger leiden zu lassen. Deine Zeit ist gekommen, um diese Erde zu verlassen. Du hast den 13. Dezember 2021 gewählt, ich wusste oder spührte es schon vor dem Tierarztbesuch.... am Namenstag von Lucy hast du deinen Körper abgelegt. Deine Seele ist nun frei, und dort oben wirst du zum ersten Mal in deinem Leben richtig rennen können, ohne ständig umzufallen.

Liebe Ela, vielen Dank für die schöne, aber viel zu kurze Zeit mit dir. Irgendwann sehen wir uns wieder, versprochen.

Gute Reise mein Engelein....l